Home / Zwischenbauhauben Test

Zwischenbauhauben Test

Zwischenbauhauben sind die teurere aber deutlich leistungsstärkere Alternative zu Unterbauhauben. Beide werden zwischen den Hängeschränken und unter dem Oberschrank der Küche montiert. Zwischenbauhauben sind sehr leicht zu bedienen, indem sie nach vorne aufgeklappt werden.

Problemlos können Sie die Hauben mit der passenden Möbelfront Ihrer Küche verkleiden, sodass sie sich absolut unauffällig in die restliche Küche integrieren lassen.

GesamtsiegerPreis-LeistungssiegerSchnäppchensieger
Bild
ModellNeff
DZM 60 D 2664
Siemens
LE64130
Gorenje
DI 602 M
Unsere Bewertung
Technische Merkmale
Lautstärke (höchste Normalstufe)62 dB63 dB63 dB
Absaugkapazität510 m³/h360 m³/h208 m³/h
Motorleistung226 W290 W105 W
Energieeffizienklasse
A-G
DEE
Leistungsstufen333
Intensivstufe
BeleuchtungHalogen-BeleuchtungHalogen-BeleuchtungHalogen-Beleuchtung
Mögliche Mehrkosten1 Aktivkohlefilter für Umluft-Betrieb benötigt (ca. 35 €)1 Aktivkohlefilter für Umluft-Betrieb benötigt (ca. 35 €)1 Aktivkohlefilter für Umluftbetrieb benötigt (ca. 17 €)
BesonderheitenEinfache Montage
Separat schaltbare Beleuchtung
Starke Leistung
Einfache Montage

Siemens Qualität für fairen Preis
Einfache Montage
Keine separat schaltbare Beleuchtung
Maße (T x B x H)28 x 59,8 x 38 cm28 x 59,8 x 38 cm27 x 60 x 40 cm
Zum AngebotZum AngebotZum Angebot

Gesamtsieger: Neff DZM 60 D 2664

Die Neff DZM 60 D 2664 ist die beste Zwischenbauhaube, die wir getestet haben. Alle Leistungsmerkmale sind besser als die der Konkurrenz, sodass dieses Modell den Sieg verdient hat.

Die maximale Umwälzleistung beträgt sehr gute 510 Kubikmeter pro Stunde. In der Kategorie Zwischenbauhauben ist dies mit großem Abstand der beste Wert.

Die Lautstärke auf der höchsten Normalstufe beträgt 62 dB und die Energieeffizienz wurde mit D auf einer Skala von A bis G bewertet. Der durchschnittliche Jahresenergieverbrauch beträgt rund 105 kWh, was ebenfalls dem besten Wert des Tests entspricht.

Die Haube von Neff sowie die anderen Zwischenbauhauben können selbstverständlich in die Möbelfront integriert werden, sodass sie bei Nichtbenutzung fast vollständig verblendet werden.

Preis-Leistungssieger: Siemens LE64130

siemens-zb

Das Modell Siemens LE64130 ist ideal für alle die möglichst viel Dunstabzugshaube für einen guten Preis haben möchten.

Unterschiede zur Haube von Neff zeigen sich vor allem in Sachen Umwälzleistung und Energieeffizienz bzw. Jahresverbrauch.

Auf höchster Stufe schafft die Siemens LE64130 eine Umwälzleistung von 380 Kubikmetern pro Stunde.

Der Jahresverbrauch liegt etwa 50 kWh höher als der des Gesamtsiegers. Mit einem durchschnittlichen Strompreis von etwa 29 Cent pro kWh entspricht das jährlichen Mehrkosten von rund 15 €.

Diese Werte hängen selbstverständlich von der individuellen Nutzung der Hauben ab. Trotzdem lässt sich sagen, je mehr Sie kochen und die Dunstabzugshaube verwenden, desto eher lohnt es sich das etwas teurere aber energiesparendere Modell zu kaufen.

Schnäppchensieger: Gorenje DI 602

gorenje-zb

Das Modell Gorenje DI 602 ist bereits für sehr wenig Geld zu haben und liefert trotzdem passable Ergebnisse. Wer für seine Zwischenbauhaube möglichst wenig Geld ausgeben will, der trifft hiermit die beste Entscheidung.

Die Umwälzleistung beträgt maximal 208 Kubikmeter pro Stunde und ist somit nur für kleinere Küchen geeignet.

Die auf Maximalstufe entstandene Lautstärke von 63 dB ist nicht wesentlich höher als die der anderen getesteten Modelle.

Mit einem durchschnittlichen Jahresenergieverbrauch von 108 kWh befindet sich die Gorenje DI 602 etwa im Bereich des Modells von Neff. In Anbetracht des deutlicheren leistungsschwächeren Motors ist dies aber auch nicht verwunderlich.

Für den angebotenen, sehr niedrigen preis bekommen Sie hier dennoch extrem viel für Ihr Geld. Insbesondere für kleine Küchen kann diese Zwischenbauhaube eine sehr gute Wahl sein.

Die Vor- und Nachteile von Zwischenbauhauben im Überblick

Vorteile

  • Leichte Montage
  • Gute Umwälzleistung für verschieden große Küchen
  • Nahtlos integrierbar in Küchenfront
  • Platzsparend
  • Leichte Bedienung

Nachteile

  • Wenige Einstellungsmöglichkeiten
  • Teurer als Unterbauhauben